Wetech


Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelles


Aktuelle Beispiele aus den Tätigkeitsfeldern des WETECH Instituts

Projektkoordination/Projektbegleitung

Im Auftrag des BMBF koordinierte das WETECH Institut von 2000-2008 die vielfältige Zusammenarbeit mit dem iranischen Energieministerium im Bereich Wassertechnologie. Im Rahmen dieser Kooperation wurden u.a.:

· Verschiedene bilaterale F&E-Projekte akquiriert und begleitet
· Wasserfachbezogene Delegationen organisiert und betreut
· der Wissens- und Technologietransfer gefördert
· Deutsche Unternehmen des Wasserfachs über relevante Veranstaltungen und Messen informiert
· die Zusammenarbeit auf weitere Ministerien ausgeweitet

Das WETECH Institut unterstützte ebenfalls die Mitgliedschaft des BMBF im Verwaltungsrat des unter der Schirmherrschaft der UNESCO stehenden „Regional Center on Urban Water Management“ (RCUWM), dessen Sitz in Teheran ist.


Folgende deutsch-iranischen Projekte begleitete das WETECH Institut:

· Demonstration verschiedener in Deutschland entwickelter Hochleistungsverfahren zur Entfernung von Nitrat aus Trinkwasser und ihre Anpassung an die Aufbereitung von hoch mit Nitrat und anderen Salzen belasteten Grundwässern in ariden und semi-ariden Ländern wie dem Iran

· Wissenschaftliche Erprobung und Anpassung von Wasserverlust-Minimierungsmethoden an die spezifischen Bedingungen iranischer Städte am Beispiel eine Pilotgebiets in Isfahan

· Entwicklung einer Wassermanagementstrategie für aride und semiaride Regionen - am Beispiel Teheran - unter Nutzung von Know-how und Technologietransfer aus Deutschland

· Konstruktion von Kanalisation und Kläranlagen in Stadtteilen Teherans: Machbarkeitsstudie und Detailplanung

Seit 2005 weitete das WETECH Institut seine Koordinationsarbeit auf dem Gebiet der Wassertechnologie kontinuierlich auf weitere Länder der ariden/semiariden Regionen Vorder- und Zentralasiens aus.



Forschung & Entwicklung (F&E)


Jiangsu, China: Textilabwasser

Das Institut WETECH entwickelte eine Behandlungstechnik zur Reinigung von stark mit spezifischen Farbstoffen belasteten Färbereiabwässern in China. Ein Kombinationsprozess aus physikalisch-chemischer Behandlung sowie Oxidationsverfahren mit ergänzenden biologischen Schritten wurde realisiert. Zusätzlich wurde eine Verringerung des Wasserverbrauchs durch Rückführung in den Produktionsprozess erreicht. Mit diesem Verfahren wird ein Beitrag zur langfristigen Abnahme der Trinkwassergefährdung und der Schädigung der aquatischen Umwelt in China geleistet.

Gutachten und Studien

Machbarkeitstudie über ein nachhaltiges und ökologisches Konzept zur Wasserversorgung und Abwasserwiederverwendung für eine neu gebaute Feriensiedlung auf einer Koralleninsel.

Begutachtung von Projekten

Auf Einladung des BMBF ist der Institutsleiter Dr. Dehnad für die fachliche Prüfung und Bewertung von F&E-Projekten in deutschen und internationalen Gremien tätig.

Home | Das Unternehmen | Aktuelles | Forschung und Entwicklung | Gutachten und Studien | Projekt-koordinierung | Forschungslabor | Projekte und Referenzen | Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü